Arbeit und Betriebliche Interessenvertretung 4.0

Wissen. Entscheiden. Erfolgreich handeln.

Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

Arbeit und Betriebliche Interessenvertretung 4.0

Vom Konzept zur Kompetenz

Bereits zum dritten Mal veranstaltete Arbeit und Leben NRW im September die Tagung rund um das Thema Digitalisierung und Arbeit 4.0. Im Fokus der Veranstaltung standen diesmal die Kompetenzen und Gestaltungsmöglichkeiten von Betrieblichen Interessenvertretungen.

Bereits der erste Vortrag von Prof. Dr. Stefan Kühl zu den Mythen der Digitalisierung regte zu intensiven Diskussionen unter den rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an. Unter der Überschrift „Arbeit und Betriebliche Interessenvertretung 4.0 – vom Konzept zur Kompetenz“ wurden anschließend verschiedene Aspekte einer sich wandelnden Arbeitswelt für die Arbeit von Betriebsratsgremien beleuchtet. Neue Formen der betrieblichen Mitbestimmung (Dr. Frank Lorenz), Plattformökonomie und ihre Bedeutung für die Mitbestimmung (Florian A. Schmidt) sowie Arbeitszeiten in der digitalen Welt (Brigitte Dinkelaker) und neue Formen der Arbeit und Prävention (Dr. Morten Warendorf) wurden vorgestellt und diskutiert.

Unter dem Schlagwort Agile Methoden, konnten im Rahmen der Tagung neue Arbeitstechniken praktisch ausprobiert werden. Dies brachte neben kreativen Ideen und Lösungsansätzen auch einen ersten Eindruck, wie diese Methoden auch für die Arbeit der Betrieblichen Interessenvertretungen genutzt werden können. Einen Einblick in die politische Diskussion gewährte Staatssekretär Torben Albrecht, der sich den Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Weißbuch Arbeit 4.0 stellte. Die Auswirkungen neuer Formen der Arbeit auf das Arbeitsrecht, erläuterte Prof. Dr. Dr. Ulrich Preis von der Universität zu Köln.

Doch wie kann die Arbeitswelt von morgen gestaltet werden? Zu dieser Frage diskutierte Prof. Preis abschließend mit den Konzern-Jugend- und Auszubildendenvertretungen der Deutschen Post (Michael Häusler) und RWE (Daniel Kober) sowie dem ehem. Geschäftsstellenleiter der KAV der Deutschen Telekom (Ingo Wiertz).

Aufgrund der guten Resonanz und des sehr guten Feedbacks zu Format und Inhalt, wird im Frühjahr 2019 wieder eine Tagung zu Digitalisierung und Arbeit 4.0 angeboten werden.

Kurzlink zu dieser Seite: https://goo.gl/bRYh8e

Zusätzliche Informationen

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne