LISA

Wissen. Entscheiden. Erfolgreich handeln.

Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

LISA/EÜM-ELS

Erfolgreicher Übergang von Migranten – Eltern Lehrer Schüler     
Ein LISA-Projekt

LISA  

  • Das von der Robert Bosch Stiftung geförderte Programm Lokale Initiativen zur Integration junger Migranten in Ausbildung und Beruf  unterstützt lokale Projekte, die eine stärkere Teilhabe von Jugendlichen mit Migrationshintergrund an der Gesellschaft fördern.
  • Voraussetzung für ihre gelingende Integration sind ihre Bildung und Ausbildung und der erfolgreiche Übergang in den Beruf.

Das LISA-Projekt EÜM-ELS in Hamm

  • LISA /EÜM-ELS bedeutet Erfolgreicher Übergang von Migranten - Eltern Lehrer Schüler in Hamm. Das Projekt begleitet jeweils zwei 8. Klassen der Karlschule (Hauptschule) und der Harkortschule (Förderschule) über zwei Jahre hinweg. Dabei handelt es sich vor allem um Jugendliche aus Einwandererfamilien, die häufig über wenige Informationen zum Thema Berufseinstieg verfügen.
  • Das Ziel von EÜM-ELS ist, eine spürbar höhere Übergangsquote von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund in eine Ausbildung oder weiterführende Bildungseinrichtungen zu erreichen.
  • Durch die Qualifizierung der Eltern, gemeinsame individuelle Förderplanung und verschiedene berufsvorbereitende Angebote gewinnen Jugendliche und Eltern konkrete Vorstellung vom gewünschten Beruf und seinen Anforderungen, formulieren Ziele, planen konkrete Arbeitsschritte und setzen diese um.

Träger

EÜM-ELS wird durchgeführt in Trägerschaft des DRK-Kreisverbandes Hamm e.V. in Kooperation mit verschiedenen Institutionen aus Hamm (u.a. Agentur für Arbeit, Amt für soziale Integration, AWO, Caritas, Elternschule Hamm e.V., IHK, Integrationsrat, IWN, Kommunales JobCenter Hamm AöR).

Anbindung an AGE

  • Ein Kooperationspartner ist außerdem die Agentur für gesellschaftliches Engagement (AGE) als Projekt von Arbeit und Leben. Sie kann ihre jahrelangen und guten Erfahrungen aus dem Projekt SchuB einbringen und übernimmt den Bereich der Berufsinformation und Vorbereitung der Bewerbungsphase.
  • Ehrenamtliche berichten zum Beispiel an Berufsinformationsabenden über ihren Berufsalltag oder führen simulierte Vorstellungsgespräche durch. Aufgabe von AGE ist in diesem Rahmen die Anwerbung, Betreuung und Schulung von berufserfahrenen Ehrenamtlichen.
  • Mit dabei sind zum einen aktive Freiwillige von AGE ebenso wie engagierte Eltern und andere interessierte Hammer Bürgerinnen und Bürger.

Berufserfahrene Personen gesucht

  • Insbesondere für die Bewerbungstrainings werden Berufstätige oder berufserfahrene Ruheständler gesucht, die ehrenamtlich einige Termine in Schulen wahrnehmen können, um Jugendliche in der Bewerbungsphase zu unterstützen.
  • Willkommen sind alle, die über die entsprechenden Kenntnisse zu Bewerbungsverfahren verfügen und bei der Durchführung von Veranstaltungen in Schulen mitwirken wollen. Vorerfahrung mit Schulklassen ist nicht notwendig.
  • Das Projekt verpflichtet nicht zu regelmäßigen Veranstaltungen über längere Dauer, sondern ist auch für ein Engagement über kürzere Zeitabschnitte geeignet.

Ansprechpartnerinnen:

Dr. Christiana Lütkes
Projektleiterin AGE
VHS im Heinrich-von-Kleist-Forum,
Willy-Brandt-Platz 3,
59065 Hamm
Tel. (0 23 81) 17 56 39
info(at)age-in-hamm.de
www.aulnrw.de

Stefanie Göckler
Projektkoordinatorin LISA
DRK-Kreisverband Hamm e.V.
Pferdekamp 11
59075 Hamm
Tel.: (0 23 81) 9 73 70 30
Mobil: (01 76) 63 03 90 35
LISA(at)drk-hamm.de
www.drk-hamm.de

Kurzlink zu dieser Seite: https://goo.gl/Ntv1Bb

Zusätzliche Informationen

Kontakt

Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e. V.
Landesarbeitsgemeinschaft

Für allgemeine projektübergreifende Fragen
Fon: 0211 938 00-0
Fax: 0211 938 00-25
Homepage: www.aulnrw.de
E-Mail: info(at)aulnrw.de

Anreisebeschreibung

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne

Kontakt