KEB - 40 plus

Wissen. Entscheiden. Erfolgreich handeln.

Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

KEB - 40 plus

Kompetenz - Erfahrung - Beschäftigungsfähigkeit

Im Mittelpunkt des Projekts KEB40plus - Kompetenz Erfahrung Beschäftigungsfähigkeit steht die Entwicklung und Erprobung eines Weiterbildungskonzepts zur alternsspezifischen Arbeit für Menschen ab der Lebensmitte.

Mit einer Laufzeit von vier Jahren entwickelt und erprobt der Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein modularisiertes Curriculum für die allgemeine und berufsbezogene Bildung, um Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Menschen ab der Lebensmitte zu motivieren und zu qualifizieren, die Arbeitswelt unter Nutzung der "Potenziale des Alters" zu gestalten.

Das Projekt richtet sich an zwei Zielgruppen:

  • Multiplikatorinnen und Multiplikatoren (Personal- und Betriebsräte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Personalabteilungen, Meister, etc.). Die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren werden in die Gesamtproblematik eingeführt, um perspektivisch in ihren jeweiligen Handlungsfeldern Maßnahmen zur altersgerechten Arbeit umzusetzen.
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ab der Lebensmitte. Ziel der Weiterbildungsveranstaltungen für die Erwerbstätigen ist es, modellhaft zu erproben, ob durch Bildungsmaßnahmen das eigene Bewusstsein d.h. die Einstellung zur Berufstätigkeit nach der Lebensmitte verändert werden kann und welche Angebote die Kompetenzen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dieser Altersgruppe fördern und erweitern.

Die inhaltliche Ausgestaltung und Umsetzung der Projektaktivitäten und Weiterbildungsangebote wird von Arbeit und Leben-Landesorganisationen in Zusammenarbeit mit Betrieben, öffentlichen Verwaltungen und Gewerkschaften realisiert.

Die wissenschaftliche Begleitung des Projekts liegt beim Forschungsinstitut für Arbeit Bildung Partizipation (FIAB) in Recklinghausen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Projektes:
www.keb40plus.arbeitundleben.de

Die Umsetzung des Projektes in Nordrhein-Westfalen findet in Kooperation von Arbeit und Leben NW und dem Stahlunternehmen ArcelorMittal in Duisburg statt. Im Mittelpunkt stehen die Themen Gesundheit und Prävention.

Kontakt:

Angelika Ziener

Kurzlink zu dieser Seite: https://goo.gl/EvjEnB

Zusätzliche Informationen

Kontakt

Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e. V.
Landesarbeitsgemeinschaft

Für allgemeine projektübergreifende Fragen
Fon: 0211 938 00-0
Fax: 0211 938 00-25
Homepage: www.aulnrw.de
E-Mail: info(at)aulnrw.de

Anreisebeschreibung

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne