Instrumente und Umsetzung

Wissen. Entscheiden. Erfolgreich handeln.

Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

Instrumente und Umsetzung

 

Um das Ziel, die Weiterbildungsbeteiligung von erfahrenen Mitarbeiterinnen zu erhöhen und so deren Erwerbschancen zu sichern, zu erreichen, sind zwei Instrumente entwickelt worden:

  • Der FrauenPotenzialCheck richtet sich an die Betriebe. Er arbeitet die Entwicklungsmöglichkeiten der erfahrenen Mitarbeiterinnen im Unternehmen heraus. Dies geschieht natürlich unter Berücksichtigung der kurz-, mittel und langfristigen Personal- bzw. Qualifikationsbedarfe im Kontext des demografischen Wandels.
  • Der FrauenKomPass ermöglicht die Auseinandersetzung der erfahrenen Mitarbeiterinnen mit ihren Qualifikationen und vielfältigen Potenzialen. Ausgehend von dieser Standortanalyse werden mit Hilfe des FrauenKomPass Berufswegepläne entwickelt.

Abschließend werden auf der Basis dieser beiden Instrumente gemeinsam Weiterbildungspläne erarbeitet.

 

Die Umsetzung im Betrieb gestaltet sich folgendermaßen:  

  1. Nachdem das Unternehmen seine Teilnahme bestätigt hat, bieten wir den FrauenPotenzialCheck zur Analyse des Personal- und Qualifikationsbedarfs an. Die notwendigen Daten werden auf unterschiedliche Art und Weise erhoben und verarbeitet. Eine Präsentation der Ergebnisse folgt, sowie eine Diskussion über mögliche Konsequenzen und nächste Schritte.
  2. Der FrauenKomPass ermöglicht den Frauen um 50 Jahre sich ihrer vielfältigen Potenziale bewusst zu werden, um diese so auch aktiv im Betrieb einsetzen zu können. Anschließend werden Berufswegepläne mit den Mitarbeiterinnen erarbeitet.
  3. Die Ergebnisse der beiden Instrumente werden abgeglichen, um daraus Qualifikationsbedarfe abzuleiten und abschließend gemeinsam Weiterbildungspläne zu erstellen.

Bei Interesse des Betriebes besteht die Möglichkeit einer außenwirksamen Veröffentlichung der Projektteilnahme.

 

<media 2311 - download "Initiates file download">Zeitstrahl</media>

Kurzlink zu dieser Seite: https://goo.gl/NcegbE

Zusätzliche Informationen

Kontakt

Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e. V.
Landesarbeitsgemeinschaft

Für allgemeine projektübergreifende Fragen
Fon: 0211 938 00-0
Fax: 0211 938 00-25
Homepage: www.aulnrw.de
E-Mail: info(at)aulnrw.de

Anreisebeschreibung

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne

Claudia Bednarski

Bildungsreferentin

Mail schreiben

Fon: 0211 - 938 00 24
Fax: 0211 - 938 00 29

Ariane Münchmeyer

Bildungsreferentin

Mail schreiben

Fon: 0211 - 938 00 23
Fax: 0211 - 938 00 25

Annett Tiedtke

Verwaltung

Mail schreiben

Fon: 0211 - 938 00 30
Fax: 0211 - 938 00 29