Online-Seminare

Wissen. Entscheiden. Erfolgreich handeln.

Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

Online-Seminare

Mit Online-Seminaren informiert Arbeit und Leben NRW zu aktuellen Themen und vermittelt erforderliches Wissen für die Arbeit von Betrieblichen Interessenvertretungen. In Zeiten von Corona bieten wir auf diese Weise Bildungsangebote mit persönlichem Kontakt und einem direkten Austausch - ohne physische Nähe.

Die Online-Seminare finden live statt und werden von unseren Referent*innen umgesetzt, die ihr auch von unseren Seminaren kennt. So bieten wir trotz des digitalen Formates einen direkten und offenen Austausch, bei dem Fragen gestellt werden können. Genau wie bei unseren Präsenz-Seminaren setzen wir bei unseren Online-Seminaren auf eine große Methodenvielfalt mit Gruppenarbeiten und vielen Übungen zur Anwendung an Stelle von Frontalunterricht.

Die Online-Seminare sind von ihrem Umfang sehr unterschiedlich, einzelne Module dauern jedoch immer maximal 90 Minuten. Bei umfangreicheren Themen werden die Inhalte auf mehrere Termine verteilt. Wenn euch mehrtägige Online-Seminare angezeigt werden, finden pro Tag mehrere Module statt, zwischen denen Pausen eingehalten werden, so dass ihr nicht länger als 90 Minuten am Stück vor dem Bildschirm sitzt. Die inhaltlichen und organisatorischen Informationen findet ihr unter den einzelnen Webinaren.

Ihr seid im Online-Seminar örtlich flexibel und könnt sowohl am Arbeitsort, als auch von unterwegs oder zu Hause an dem Online-Seminar teilnehmen. Voraussetzungen sind eine stabile Internetverbindung und ein Laptop oder Computer mit Webcam und Mikrofon.

 

Bei unsere Online – Veranstaltungen arbeiten wir ausschließlich mit Partnern, die alle Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVo) erfüllen und die entsprechende Datensicherheit garantieren. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Online-Veranstaltungen finden sich hier.

Gerne stehen wir bei Rückfragen zur Verfügung!

Aktuelle Termine

Kursangebote >> Kursdetails

Ein Seminar gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG und § 179 Abs. 4 SGB IX

Seminarnummer

21-BR00367

Termin

01.07.2021 - 01.07.2021

Ort

online

Referentinnen und Referenten

Dr. Frank Lorenz

Günter Schneider

Kerstin Griese

Reiner Hoffmann

Prof. Dr. Wolfgang Däubler

Micha Klapp

Maren Rennpferdt

Gabriele Burghardt- Berg

Seminarinhalte:

- Rechtssicherheit für Betriebsräte mit dem Betriebsrätemodernisierungsgesetz - Novelle im Spiegel gewerkschaftlicher Anforderungen - Das Gesetz aus der Perspektive des BAG - Betriebsratswahlen - Digitale Sitzungen und Versammlungen - Moderne Arbeitswelt – moderne Mitbestimmung?

Ausschreibung herunterladen

Beschreibung

Eine moderne Arbeitswelt braucht moderne Mitbestimmung. In einer sich wandelnden Arbeitswelt müssen sich Betriebliche Interessenvertretungen immer wieder neuen Herausforderungen stellen- nicht nur bei der Durchsetzung von Beschäftigteninteressen, auch in den eigenen Arbeitsweisen. Zuletzt haben die Pandemie und die zeitlich befristeten Gesetzesänderungen die Arbeit von Betriebsräten verändert und unumstößliche Grundsätze der Betriebsratsarbeit ins Wanken gebracht. Ziel des "Betriebsrätemodernisierungsgesetzes", das zurzeit beraten und ab 1. Juli in Kraft treten soll, ist es, Mitbestimmung zeitgemäßer zu organisieren und Rechtssicherheit für die Arbeit von betrieblichen Interessenvertretungen zu schaffen.

Wir haben Kerstin Griese (Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales) und Reiner Hoffmann (DGB-Vorsitzender) eingeladen das neue Gesetz vorzustellen, einzuordnen und gemeinsam die Regelungen mit Blick auf die Herausforderungen im betrieblichen Alltag zu diskutieren.

Dr. Maren Rennpferdt (Richterin am BAG) und Prof. Wolfgang Däubler (Universität Bremen) kommentieren und bewerten die Neuregelungen sowie mögliche Regelungslücken.

Anschließend stellt Micha Klapp (DGB Bundesvorstand) die Gesetzesänderungen für Betriebsratswahlen vor und
Dr. Frank Lorenz (silberberger.lorenz, kanzlei für arbeitsrecht) geht auf die Umsetzung von digitalen Sitzungen und Versammlungen in der Praxis ein.

Abschließend wird mit den Konzernbetriebsratsvorsitzenden
Daniela Cavallo (Volkswagen AG), Sinischa Horvat (BASF SE) und Gabriele Burghardt-Berg (Allianz SE) diskutiert, welche Perspektiven sich aus den neuen Regelungen für die betriebliche Praxis ergeben.

Kosten:

295,00 €

Kontakt:

Ariane Münchmeyer
Email: muenchmeyer@aulnrw.de
Telefon: 0211 - 938 00 -23
Fax: 0211 - 938 00 -27
Nadine Müller
Email: mueller@aulnrw.de
Telefon: 0211 - 938 00 -20
Fax: 0211 - 938 00 -27
Kurzlink zu dieser Seite: 0

Zusätzliche Informationen

Kontakt

Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e. V.
Landesarbeitsgemeinschaft

Fon: 0211 938 00-18
Fon: 0211 938 00-20
Fon: 0211 938 00-97
Fax: 0211 938 00-27
Homepage: www.aulnrw.de
E-Mail: info(at)aulnrw.de

Anreisebeschreibung

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne