Seminardetails

Wissen. Entscheiden. Erfolgreich handeln.

Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

Kursangebote >> Kursdetails

Ein Seminar gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG, § 179 Abs. 4 SGB IX, § 42 Abs. 5 LPVG NRW und § 46 Abs. 6 BPersVG

Seminarnummer

19-BR00187

Termin

09.10.2019 - 09.10.2019

Ort

Sheraton Düsseldorf Airport Hotel

Referentinnen und Referenten

Dr. Karin Reichel

Sigrid Britschgi

Emily Chiara Hall

Katharina Homann-Kramer

Gerda Krug

Susan Paeschke

Eva-Maria Stoppkotte

Christa Stienen

Kerstin Halm

Christina Kampmann

Amanda Witkowski

Kerstin Spendel

Seminarinhalte:

- Chancengleichheit in der digitalisierten Arbeitswelt - Frauen in der Arbeitswelt - Herausforderungen in Zeiten der Digitalisierung - Schutz versus Überregulierung - Bausteine Betrieblicher Regelungen in der digitalisierten Arbeitswelt - Aus der betrieblichen Praxis: Veränderungsprozesse gestalten

Ausschreibung herunterladen

Beschreibung

Liebe Kolleginnen,
unsere Arbeits- und Lebenswelt befindet sich im Wandel. Die zunehmende Digitalisierung bringt
Veränderungen mit sich, die von Frauen und Männern unterschiedlich erlebt und bewertet werden.
Welche Auswirkungen haben Arbeit 4.0 und die Digitalisierung der Arbeitswelt auf die Geschlechter-
gerechtigkeit? Was bedeuten Homeoffice und mobiles Arbeiten für die Erwerbstätigkeit von Frauen?
Bei allen Fragen ist eines klar: Auch in einer digitalisierten Arbeitswelt muss es das Ziel sein, dass Frauen und Männer gleichberechtigt am Arbeitsleben teilhaben. Wie Interessenvertreterinnen diese
Veränderungsprozesse im Sinne von Geschlechtergerechtigkeit mitgestalten können, steht im Mittelpunkt dieser Tagung.
Wir laden herzlich zur Teilnahme ein!

Kosten:

Seminarpauschale (umsatzsteuerfrei)295,00 €
Tagungsstättenpauschale*95,00 €
Summe390,00 €

Kontakt:

Katharina Homann-Kramer
Email: homann-kramer@aulnrw.de
Telefon: 0211 - 938 00 -35
Fax: 0211 - 938 00 -27
Silke Abdellattif
Email: abdellattif@aulnrw.de
Telefon: 0211 - 938 00 -18
Fax: 0211 - 938 00 -27

Zusätzliche Informationen

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne