Seminardetails

Wissen. Entscheiden. Erfolgreich handeln.

Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

Kursangebote >> Kursdetails

Ein Seminar gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG, § 179 Abs. 4 SGB IX, § 42 Abs. 5 LPVG NRW und § 46 Abs. 6 BPersVG

Seminarnummer

19-BR00095

Termin

20.05.2019 - 22.05.2019

Ort

Mintrops Stadt Hotel Margarethenhöhe, Essen

Referentinnen und Referenten

Hans-Jürgen Reichel

Seminarinhalte:

- Grundlagen der Verhandlungstheorie - Grundlagen der quantitativen Verhandlungsmethode - Praktische Verhandlungsübungen - Wie kann ich Verhandlungserfolg messen und verbessern? - "Hartes" und "weiches" Verhandeln: Wie finde ich einen authentischen Stil, der subjektiv zu mir passt und objektiv sinnvoll ist? - Wie kann ich kooperieren ohne ausgenutzt zu werden? - Bluff, Salami-Taktik, Guter/Böser Polizist usw.: Wie reagiere ich auf faire und unfaire Tricks? - Psychologische Aspekte von Verhandlungen - Kritische und komplexe Verhandlungen - Vor- und Nachbereitung von Verhandlungen

Ausschreibung herunterladen

Beschreibung

Verhandlungen, definiert als "gemeinsame Entscheidungen", stellen ein wesentliches Element dar, das über den Erfolg der Betrieblichen Interessenvertretung entscheidet. In diesem Seminar wird aufbauend auf einer modernen Variante des sogenannten "Harvard-Prinzips" trainiert, wie sich Verhandlungserfolg messbar verbessern lässt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der theoretischen und praktischen Arbeit mit "harten" und "weichen" Verhandlungsstilen, damit einerseits das volle Kooperationspotenzial der Verhandlung entfaltet werden kann ("Win-Win-Situationen"), und andererseits die Durchsetzung der eigenen Interessen nicht zu kurz kommt ("Verhandlungsdilemma").

Kosten:

Seminarpauschale (umsatzsteuerfrei)840,00 €
Übernachtung218,00 €
Tagungsstättenpauschale*327,00 €
Summe1385,00 €

Kontakt:

Gerda Krug
Email: krug@aulnrw.de
Telefon: 0211 - 938 00 -19
Fax: 0211 - 938 00 -27
Michelle Zurke
Email: zurke@aulnrw.de
Telefon: 0211 - 938 00 -20
Fax: 0211 - 938 00 -27

Zusätzliche Informationen

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne