Seminare für Schwerbehindertenvertretungen

Wissen. Entscheiden. Erfolgreich handeln.

Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

Seminare für Schwerbehindertenvertretungen

Kursangebote >> Kursdetails

Ein Seminar gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG, § 179 Abs. 4 SGB IX, § 42 Abs. 5 LPVG NRW und § 46 Abs. 6 BPersVG

Seminarnummer

20-BR00122

Termin

19.08.2020 - 20.08.2020

Ort

Mercure Hotel, Bochum

Referentinnen und Referenten

Dr. Claudia Niewerth

Markus Bauer

Seminarinhalte:

- Kanban in Theorie und Praxis - Chancen und Risiken agiler Methoden für Beschäftigte und Unternehmen - Nicht ohne uns! - Mitbestimmungsrechte der Interessenvertretung - Was sind individualrechtliche und kollektivrechtliche Themen bei der Einführung von KANBAN? - Auf welcher Basis kann die Interessenvertretung die Einführung und Anwendung von KANBAN mitgestalten? -Regelungspunkte einer Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Einführung von KANBAN - Kanban als Methode in der Arbeit von Interessenvertretungen

Ausschreibung herunterladen

Beschreibung

Kanban gehört neben SCRUM zu den bekanntesten agilen Methoden. In diesem Seminar stellen wir vor, wie Kanban funktioniert. Wir erarbeiten gemeinsam, wie Kanban in der Praxis eingesetzt werden kann und welche Aspekte im Kontext betrieblicher Mitbestimmung relevant sind.

Gleichzeitig sehen wir uns an, inwieweit Kanban für die Interessenvertretungssarbeit genutzt werden kann. Außerdem geht es darum, welche Rechte die Interessenvertretung wahrnehmen kann, um Prozesse auch für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer positiv zu gestalten.

Kosten:

Seminarpauschale (umsatzsteuerfrei)790,00 €
Übernachtung129,00 €
Tagungsstättenpauschale*191,00 €
Summe1110,00 €

Kontakt:

Gerda Krug
Email: krug@aulnrw.de
Telefon: 0211 - 938 00 -19
Fax: 0211 - 938 00 -27
Nadine Müller
Email: mueller@aulnrw.de
Telefon: 0211 - 938 00 -20
Fax: 0211 - 938 00 -27
Kurzlink zu dieser Seite: https://goo.gl/xmcbAq

Zusätzliche Informationen

Seminarkalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne