Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

RSS-Feed http://www.aulnrw.de:80/ Latest news from example.com en RSS-Feed http://www.aulnrw.de:80/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif http://www.aulnrw.de:80/ 18 16 Latest news from example.com TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Mon, 22 Jul 2019 15:53:00 +0200 LEADERSHIFT Seminar http://www.aulnrw.de:80/aktuelles/news/article/leadershift-seminar/ Die Seminarreihe LEADERSHIFT wird organisiert von Via Brachy, und dreht sich um Gruppendynamik und... Hier können Sie die ganze Ausschreibung lesen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Gabriela Schmitt – schmitt@aulnrw.de ]]> Aktuelles Mon, 22 Jul 2019 15:53:00 +0200 Hoffest zu Ehren Dirk Sauerborns bei Arbeit und Leben http://www.aulnrw.de:80/aktuelles/news/article/hoffest-zu-ehren-dirk-sauerborns-bei-arbeit-und-leben/ Der Düsseldorfer Kontaktbeamte der Polizei NRW, Dirk Sauerborn, wurde im Mai 2019 von... Für die Ehrung vorgeschlagen wurde er vom Team der Demokratiewerkstatt Oberbilk von Arbeit und Leben NRW. Dirk Sauerborn engagiert sich seit vielen Jahren dienstlich und ehrenamtlich im Stadtteil und leistet herausragende Arbeit für das Zusammenleben in unserem Land und besonders im Viertel rund um den Düsseldorfer Hauptbahnhof. So war es uns eine besondere Ehre, den Empfang zur Ehrung von Dirk Sauerborn im Innenhof unserer Räumlichkeiten an der Mintropstraße in Düsseldorf veranstalten zu können. Rund 100 Gäste aus Politik, Religion, Polizei und vor allem auch viele engagierte Oberbilkerinnen und Oberbilkern waren mit dabei und bereiteten Dirk Sauerborn so einen harmonischen und herzlichen Empfang. Nach Reden und Glückwünschen von Geschäftsführer Dr. David Mintert, Maria Springenberg-Eich von der Landeszentrale für politische Bildung, Bezirksbürgermeister Marko Siegesmund, sowie Polizeipräsident Norbert Wesseler, griff Dirk Sauerborn selbst zum Mikrofon. Er bedankte sich bei allen für die Unterstützung seiner Arbeit in den letzten Jahren, er allein hätte nicht so viel erreichen können und so habe er die Ehrung durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, auch stellvertretend für die vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern entgegengenommen, die sich tagtäglich und oft ehrenamtlich für die Demokratie und das Zusammenleben in Düsseldorf und speziell im Stadtteil Oberbilk einsetzen. Er schloss seine Rede mit einem Versprechen: Dies solle vorerst das letzte Mal sein, dass die anwesenden Gäste ihn in seiner Uniform, die er für diesen feierlichen Akt extra angelegt hatte, sehen sollen. Als Kontaktbeamter arbeitet er nämlich stets in Zivil und im ständigen Dialog mit den Menschen im Viertel. Nach den Wortbeiträgen wurde in geselliger Runde, zu den Klängen der Band „5000 Miles“ gefeiert und viele neue Kontakte geknüpft. ]]> Aktuelles Thu, 18 Jul 2019 15:38:00 +0200 Trainer/in auf Honorarbasis gesucht http://www.aulnrw.de:80/aktuelles/news/article/trainerin-auf-honorarbasis-gesucht/ Für eine Seminarreihe im Rahmen des Projekts „VIELWERT – Vielfalt wertschätzen, interkulturelle...
  • interkultureller Perspektivwechsel & vorurteilsbewusste Haltung als lebenslanger Prozess
  • vertiefende Sensibilisierung für Vielfalt (kultureller) Identitäten, Deutungsmuster und Potenziale
  • Erfahrungen mit Bildern, Vorurteilen, Diskriminierung und Barrieren
  • verschiedene Dimensionen von Diskriminierung
  • Gestaltung von diskriminierungssensiblen und Vielfalt wertschätzenden Arbeitsumfeldern durch interkulturelle Handlungskompetenz
  • Ein Honorar ist verhandelbar und kann ggf. auch im Rahmen der Übungsleiterpauschale ausgezahlt werden. Interessierte senden bitte bis zum 16. Juli 2019 ein knappes Motivationsschreiben und ihren Lebenslauf (bzw. Qualifikationsnachweis) per Email an Melike Kizil: kizil@aulnrw.de]]>
    Aktuelles Fri, 05 Jul 2019 10:53:00 +0200
    „Politische Bildung kann niemals neutral sein“ http://www.aulnrw.de:80/aktuelles/news/article/politische-bildung-kann-niemals-neutral-sein/ 48. Mitgliederversammlung von Arbeit und Leben NRW Am 25. Juni 2019 fand in Düsseldorf die 48.... 48. Mitgliederversammlung von Arbeit und Leben NRW Am 25. Juni 2019 fand in Düsseldorf die 48. Mitgliederversammlung von Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e.V. statt, die Kooperation zwischen dem Deutschen Gewerkschaftsbund und den Volkshochschulen besteht bereits seit 1949. „Arbeit und Leben hat die Weiterbildungslandschaft in diesen 70 Jahren entscheidend mitgestaltet und auch auf aktuelle Herausforderungen eingestellt.“, würdigte Klaus Bösche, Leiter der Abteilung Weiterbildung und Politische Bildung im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, das Engagement. Bösche, der im Namen des Parlamentarischen Staatssekretärs Klaus Kaiser sprach, betonte zudem wie wichtig die Politische Bildung für den Erhalt der Demokratie ist. Darüber seien sich alle demokratischen Parteien im Land einig. Das Hervortreten radikaler politischer Parteien, die zunehmende gesellschaftliche Polarisierung und wachsender Populismus stellen neue Anforderungen an Möglichkeiten und Grenzen staatlicher und staatlich finanzierter politischer Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, so lautetet die Eingangsthese von Prof. Dr. Friedhelm Hufen im anschließenden Vortrag. Unter dem Titel ‚Das Neutralitätsgebot: Maulkorb für öffentlich subventionierte Bildungsarbeit?‘ verdeutlichte er anschaulich, wie aus juristischer Sicht zu unterscheiden ist. Private Träger haben dabei deutlich größere Ermessensspielräume als staatliche Institutionen. Einen Anspruch auf Neutralität gebe es dort nicht, im Gegenteil: „Politische Bildung kann niemals neutral sein.“, brachte das ehemalige Mitglied des Verfassungsgerichtshofs Rheinland-Pfalz es abschließend auf den Punkt. „Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr für Arbeit und Leben NRW zurück. Die stabile wirtschaftliche Situation ist eine gute Grundlage, um die Politische Bildung in Nordrhein-Westfalen weiter zu gestalten.“, dankte Anja Weber, Vorsitzende Arbeit und Leben NRW, im geschäftlichen Teil der Mitgliederversammlung den Beschäftigten für ihren großen Einsatz. Frank Bethke, stellvertretender Landesleiter ver.di Nordrhein-Westfalen, wurde als neues Mitglied des Vorstands gewählt. Bethke war in der Vergangenheit bereits Mitglied des Koordinierungskreises bei Arbeit und Leben NRW, der für die Bildungskooperation mit den ver.di Fachbereichen 9 und 10 in Nordrhein-Westfalen zuständig ist. Er folgt auf Corinna Groß, vormals stellvertretende Landesleiterin ver.di Nordrhein-Westfalen. Als neues Mitglied wurde Holger Gruner, Direktor der VHS Gelsenkirchen, durch den Landesverband der Volkshochschulen in Nordrhein-Westfalen benannt. Er folgt auf Michael Salisch der Anfang des Jahres als Direktor der VHS Gelsenkirchen in den Ruhestand gegangen war. Vorsitz, Vorstand, Mitglieder und Revision bei Arbeit und Leben NRW werden von DGB und VHS paritätisch besetzt und arbeiten gleichberechtigt zusammen.]]> Aktuelles Wed, 26 Jun 2019 13:30:00 +0200 Frauen in der Arbeitswelt 4.0 - Wir gestalten Veränderungsprozesse! Tagung am 09.10.2019 in Düsseldorf http://www.aulnrw.de:80/aktuelles/news/article/frauen-in-der-arbeitswelt-40-wir-gestalten-veraenderungsprozesse-tagung-am-09102019-in-duesseldo/ Auch in einer digitalisierten Arbeitswelt muss es das Ziel sein, dass Frauen und Männer... Flyer Anmeldung]]> Aktuelles Wed, 19 Jun 2019 13:48:00 +0200 Europa vor der Wahl in Oberhausen http://www.aulnrw.de:80/aktuelles/news/article/europa-vor-der-wahl-in-oberhausen/ Das Frühjahr in Oberhausen war bestimmt von Exkursionen und Aktivitäten von Arbeit und Leben... youtu.be/ISSZr7cLT-I und youtu.be/_g1gao7rQ2s In Zusammenarbeit mit der VHS Oberhausen fand als letzte Aktion am 16. Mai 2019 eine Rundtour mit 40 Teilnehmenden zu den Stätten in Oberhausen, die besonders von einer Förderung durch die EU profitieren, statt. Hier zeigt das ZIB welche Qualifikationen im Bereich Migration in Oberhausen profitieren. In der Lichtburg wurden die Spots gezeigt, die neue Mitte und die verschiedenen Orte der Förderung am Gasometer, dem TZU, der Marina besucht. Im Fraunhofer Institut beleuchtete ein Vortrag die sinnvolle Verwendung der Mittel und im Bunkermuseum wurden alle an den wichtigen Grundsatz des Grundes der Entstehung der EU: „Nie wieder Krieg“, erinnert. Bilanzieren können wir eine Vielfältigkeit der Aktionen, die nur durch die Netzwerkarbeit in Oberhausen möglich wurde. ]]> Aktuelles Wed, 22 May 2019 15:30:00 +0200 DAX-30-Betriebsräte treffen Vizekanzler Olaf Scholz http://www.aulnrw.de:80/aktuelles/news/article/dax-30-betriebsraete-treffen-vizekanzler-olaf-scholz/ Wie lässt sich die Arbeit der Zukunft mit Blick auf die fortschreitende Digitalisierung im Sinne... Wie lässt sich die Arbeit der Zukunft mit Blick auf die fortschreitende Digitalisierung im Sinne der Beschäftigten gestalten? Darüber diskutierten Betriebsratsvorsitzende von DAX-30-Unternehmen beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) am 6. Mai in Berlin - gemeinsam mit Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz und dem DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann. Beim von Arbeit und Leben NRW organisierten Treffen zwischen Bundesfinanzminister Olaf Scholz, dem DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann und mehr als der Hälfte der DAX-30-Betriebsräte in Berlin standen die Herausforderungen der Digitalisierung im Mittelpunkt. Denn die Beschäftigten in den Unternehmen erleben täglich, dass die Digitalisierung die Arbeitswelt grundlegend verändert. Für die Arbeitnehmervertreterinnen und -vertreter ist klar: Digitalisierungsgewinne müssen fair verteilt werden. Größere Investitionen der Unternehmen - um Beschäftigung nachhaltig zu sichern - sind ebenso notwendig wie eine größere Zeitsouveränität der Beschäftigten. Weiterbildung zielgenauer einsetzen Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann wies darauf hin, dass betriebliche Weiterbildung in der digitalen Arbeitswelt zielgenauer eingesetzt werden muss als bisher. Betriebsräte seien dafür die Garanten. Sie haben die Erfahrung, wo im Unternehmen welcher Weiterbildungsbedarf besteht. "Es wäre unsinnig, dieses Potenzial der Betriebsräte zu verschwenden. Sie brauchen also ein gesichertes Initiativ- und Mitbestimmungsrecht schon bei Ein- und Durchführung von betrieblicher Weiterbildung", so Hoffmann. Solidarisches Europa: "Dumpfem Nationalismus entgegentreten" Einig waren sich die Betriebsräte der DAX-Unternehmen: Gute Arbeit muss gestaltet werden - in Deutschland und europaweit.  "Wir rufen daher alle Beschäftigten in unseren Unternehmen auf, sich an den Wahlen zu beteiligen und so zu einem gerechten, sozialen und solidarischen Europa beizutragen. Europaweit müssen die Rechte der Beschäftigten ausgebaut und gestärkt werden und gemeinsam müssen wir aktiv gegen jede Form des dumpfen Nationalismus, der gegen eine Stärkung der Rechte für Arbeitnehmer*innen sind, in Europa eintreten", sagte Josef Bednarski, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der Deutsche Telekom AG.]]> Aktuelles Tue, 14 May 2019 12:07:00 +0200 Aktuelle Rechtsprechung des BAG - Seminar mit Besuch einer öffentlichen Sitzung des 9. Senats http://www.aulnrw.de:80/aktuelles/news/article/aktuelle-rechtsprechung-des-bag-seminar-mit-besuch-einer-oeffentlichen-sitzung-des-9-senats/ Die Kenntnis der aktuellen Entwicklungen des BAG ist eine wichtige Grundlage für eine erfolgreiche... Zur Anmeldung]]> Aktuelles Mon, 06 May 2019 09:20:00 +0200 Einladung zur Aufführung von "Living in changes" http://www.aulnrw.de:80/aktuelles/news/article/einladung-zur-auffuehrung-von-living-in-changes/ Die Teilnehmenden des deutsch-türkischen Workshops „Living in changes“ werden im Rahmen ihres... - ins Jugendkulturcafe Franzmann (Ratinger Str. 20, 40213 Düsseldorf) ein. Der Eintritt ist frei und jeder Gast erhält ein kostenloses Willkommensgetränk! Einladung als PDF
    ]]>
    Aktuelles Tue, 09 Apr 2019 16:12:00 +0200
    Living in changes "#DIGITALERWANDEL" http://www.aulnrw.de:80/aktuelles/news/article/living-in-changes-digitalerwandel/ Jetzt bist du gefragt! Erlebe im deutsch-türkischen Workshop „Living in changes“ einen spannenden... Jetzt bist du gefragt! Erlebe im deutsch-türkischen Workshop „Living in changes“ einen spannenden internationalen Austausch! Vom 11.04. bis zum 20.04.2019 in Düsseldorf. Es sind keine Vorerfahrungen und Fremdsprachenkenntnisse erforderlich!
    • Du wirst dich mit 19 anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern digitalem Wandel künstlerisch durch Bewegung und Tanztheater annähern
    • Dich fragen: - Welche Perspektiven bietet mir der digitale Wandel? - Wo sehe ich Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Deutschland und der Türkei? - Wie kann meine Beteiligung aussehen?
    Der Workshop ist für dich kostenlos und findet täglich von 10 bis 18 Uhr statt. Über die Teilnahme wird eine Bescheinigung ausgestellt. Bist du zwischen 16 und 30 Jahre alt, dann melde dich bei: Anna Ziener  Mail: ziener@aulnrw.de Telefon: 0211-9380047 / 0151-29801962 Flyer als PDF]]>
    Aktuelles Wed, 20 Mar 2019 13:04:00 +0100
    Kurzlink zu dieser Seite: https://goo.gl/xPwxP1

    Zusätzliche Informationen

    Unsere Bildungsreferenten helfen gerne