Weg zum Seminar

Wissen. Entscheiden. Erfolgreich handeln.

Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

Der Weg zur Teilnahme für Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen gem. § 96 Abs. 4 und 8 SGB IX

1. Schritt: Seminarauswahl

Aus dem Bildungsprogramm wählt die Schwerbehindertenvertretung für ihre Vertrauensperson die für ihre Arbeit erforderlichen Seminare aus.

2. Schritt: Beschluss und Mitteilung an den Arbeitgeber

Die Schwerbehindertenvertretung beschließt, an welchem Seminar sie teilnehmen möchte und teilt dem Arbeitgeber diesen Beschluss schriftlich mit. Die Mitteilung sollte mindestens zwei Wochen vor Seminarbeginn erfolgen.

3. Schritt: Anmeldung

Die Schwerbehindertenvertretung schickt die Anmeldung und Mitteilung an den Arbeitgeber, gern auch als Fax oder E-Mail, an Arbeit und Leben DGB/VHS NW.

4. Schritt: Anmeldebestätigung von Arbeit und Leben DGB/VHS NW

a) Nach ihrer Anmeldung erhalten die Kolleginnen/Kollegen von Arbeit und Leben DGB/VHS NW eine Bestätigung an ihre Privatanschrift.

b) Ca. vier Wochen vor Seminarbeginn erhalten die Kolleginnen/Kollegen an ihre Privatanschrift das Einladungsschreiben mit Wegbeschreibung und Hotelprospekt.

5. Schritt: Seminarteilnahme

Die Kolleginnen/Kollegen nehmen an dem Seminar teil. Um Bezahlung der Hotelkosten/Seminarpauschale braucht ihr euch nicht zu kümmern. Arbeit und Leben DGB/VHS NW rechnet die Kosten mit dem Arbeitgeber nach Ende des
Seminars ab.

Kurzlink zu dieser Seite: https://goo.gl/jSmpxx

Zusätzliche Informationen

Seminarkalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne