CEDEFOP study visits

Wissen. Entscheiden. Erfolgreich handeln.

Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

Im Rahmen des EU-Programms für Lebenslanges Lernen (2007-2013) führt die Organisation Cedefop sogenannte “study visits“ durch: Dies sind Kurzaufenthalte in anderen Ländern Europas, die den teilnehmenden Entscheidungstragenden Einblicke in Bildungseinrichtungen über die Grenzen hinweg ermöglichen.

Das europäische Studienbesuchsprogramm fördert den Erfahrungsaustausch zwischen Entscheidungsträgern im Bildungsbereich sowie Verantwortlichen in der Berufsbildung und die Diskussion zu Themen von gemeinsamem Interesse auf europäischer Ebene. Es stärkt über fachlich ausgerichtete Begegnungen und Besichtigungen "vor Ort" die gegenseitige Kenntnis der Bildungs- und Berufsbildungssysteme innerhalb Europas.

Zuständige europäische Abwicklungsagentur ist das CEDEFOP (Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsbildung) in Thessaloniki. Die Nationale Agentur beim Bundesinstitut für berufliche Bildung konzipiert und organisiert Incoming-Studienbesuche für europäische Akteurinnen und Akteure der beruflichen Bildung in Deutschland. Sie kooperiert mit dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kulturministerkonferenz, der Nationalen Agentur für das Studienbesuchsprogramm in Deutschland.

Als Studienbesuch wird bezeichnet ein 3- bis 5tägiger Aufenthalt einer Gruppe von 8 bis 15 europäischen Bildungs- und Berufsbildungsfachleuten bzw. Entscheidungsträgern in einem Gastland. Sie untersuchen dort einen bestimmten Aspekt des lebenslangen Lernens. Auf dem Programm stehen Referate, Vorträge sowie Besuche bei Bildungs- bzw. Berufsbildungseinrichtungen, Ministerien oder Betrieben sowie der Erfahrungsaustausch mit Expertinnen und Experten vor Ort.

Zielgruppen sind

  • Vertreter/-innen lokaler, regionaler und nationaler Behörden
  • Leiter/-innen von Bildungs- und Berufsbildungseinrichtungen
  • Leiter/-innen von Berufsberatungszentren oder Validierungs- und Akkreditierungszentren
  • Abteilungsleiter/-innen, Schulleiter/-innen, Lehreraus- und fortbildner/-innen
  • Bildungs- und Berufsbildungsinspektoren/inspektorinnen
  • Vertreter/-innen von Bildungsnetzwerken und -vereinigungen
  • Bildungs- oder Berufsberater/-innen
  • Vertreter/-innen von Bildungsdienstleistern, Arbeitsämtern/-agenturen oder Beratungszentren
  • Personalbeauftragte, Bildungsbeauftragte in Unternehmen
  • Vertreter/-innen der Industrie- und Handelskammern sowie der Handwerkskammern
  • Vertreter/-innen von Arbeitgeber- und nehmerorganisationen und Interessenvereinigungen
  • Inhaber/-innen; Geschäftsführer/-innen von kleinen und mittleren Unternehmen
  • Forscherinnen und Forscher

Arbeit und Leben DGB/VHS NW bietet pro Jahr 2 incoming-Studienbesuche an zu den Themen

  • Ältere Arbeitnehmer in Unternehmen und auf dem Arbeitsmarkt
  • Chancengleichheit

http://studyvisits.cedefop.europa.eu/

Kurzlink zu dieser Seite: https://goo.gl/g55vxs

Zusätzliche Informationen

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne