Anerkennung von Berufsqualifikationen

Wissen. Entscheiden. Erfolgreich handeln.

Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihren Berufsabschluss im Ausland erworben haben, stehen häufig vor dem Problem, adäquat ihrer Qualifikation beschäftigt zu werden.

Eine Anerkennung der vorhandenen Berufsqualifikation kann für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte Möglichkeiten eröffnen, eine ihrer Qualifikation entsprechende Beschäftigung zu finden. Mitunter ist die Anerkennung mit dem Ziel einer Gleichwertigkeitsfeststellung aber ein kompliziertes und langwieriges Verfahren. Deshalb ist es zu empfehlen, schon im Vorfeld zu klären, ob eine Antragstellung überhaupt sinnvoll ist.

Wer sich für ein Anerkennungsverfahren zu im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen interessiert, kann sich zunächst in der Fachberatung ausländische Berufsqualifikationen beraten lassen. Für diejenigen, die bereits ein Anerkennungsverfahren durchlaufen haben und Fragen zum Anerkennungsbescheid haben oder eine Nachqualifizierung benötigen, ist die Fachberatung ebenfalls die richtige Anlaufstelle.

Die Fachberatung zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen wird im Rahmen der Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE) vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAIS) mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Die Fachberatung

  • informiert über die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Handlungsmöglichkeiten, und über den Ablauf eines Anerkennungsverfahren
  • unterstützt bei der Vorbereitung der Antragstellung bei der zuständigen Anerkennungsstelle
  • begleitet die Antragstellenden im Verfahren
  • beurteilt und erläutert Bescheide und Auflagen  zur Berufsausübung
  • schätzt den Aufwand für erforderliche Ausgleichsmaßnahmen zur Gleichwertigkeitsfeststellung
  • hilft bei der Suche nach evtl. notwendigen Anpassungsqualifizierungsmaßnahmen
  • informiert über Finanzierungsmöglichkeiten für evtl. Qualifizierungsmaßnahmen
  • berät zur Verbesserung der beruflichen Situation
  • ist keine Rechtsberatung und keine Arbeitsvermittlung

Rahmenbedingungen

  • Die Beratung ist für die Ratsuchenden kostenlos.
  • Die Beratung kann bis zu neun Stunden umfassen, die sich auf mehrere Termine verteilen.
  • Arbeit und Leben ist anerkannte Fachberatungsstelle für die Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen.
  • Unsere Beraterin ist erfahren und qualifiziert (RQZ Bildungsberatung & Kompetenzentwicklung).
  • Beratungsstellen in NRW sind über die Liste der Fachberatungsstellen oder über die  Beratungsstellensuche zu finden.

Weitere Informationen zur Anerkennung sind über die folgenden Links abrufbar:

Informationsblatt des MAIS NRW

Anerkennung in Deutschland

Anerkennung ausländischer Abschlüsse (BAMF)

Anerkennungszuschuss

Kurzlink zu dieser Seite: https://goo.gl/c6RxHP

Zusätzliche Informationen

Beratung

Termine bitte vorab vereinbaren.

Claudia Bednarski

Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e. V.

Mintropstr. 20,  2.OG

40215 Düsseldorf

 

Sprechstunden:

Montag - Freitag

09.00 - 13.00 Uhr

Termine zu anderen Zeiten sind nach Absprache auch möglich.

 

Kontakt:

Fon: 0211 938 00-24

Mail: wb-beratung(at)aulnrw.de

 

Anreisebeschreibung

 

 

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne

Kontakt

Claudia Bednarski

Bildungsreferentin

Mail schreiben

Fon: 0211 - 938 00 24
Fax: 0211 - 938 00 29