Bildungsprämie

Wissen. Entscheiden. Erfolgreich handeln.

Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

Hol dir deine Bildungsprämie

Mit der Bildungsprämie übernimmt der Staat die Hälfte der Kurs- gebühren, höchstens aber 500 Euro für Weiterbildungsmaßnahmen, die die berufliche Entwicklung fördern.

Ziel des Programms Bildungsprämie ist es, Menschen zu Weiterbildung zu motivieren, die bisher aus finanziellen Gründen auf berufliche Weiterbildung verzichtet haben.

Mit den ab 1. Juli 2017 geänderten Förderkonditionen ist es jetzt noch mehr Menschen möglich, eine Weiterbildung bezahlen zu können. Zudem gibt es weniger Einschränkungen in Bezug auf die Förderfähigkeit von Weiterbildungs- und Prüfungskosten. Weiterbildungsinteressierte können nun pro Kalenderjahr eine Prämiengutschein erhalten. 

Vom Prämiengutschein profitieren Beschäftigte (auch im öffentlichen Dienst) und  Selbständige, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Das jährlich zu versteuernde Einkommen darf maximal 20.000 Euro betragen. Bei gemeinsam Veranlagten liegt die Einkommensgrenze bei 40.000 Euro. Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden Kinderfreibeträge berücksichtigt. Die Prämiengutscheinberatung muss vor Beginn der Weiterbildung erfolgen.

Ob die persönlichen Voraussetzungen zum Erhalt der Bildungsprämie berechtigen, lässt sich über den Vorab-Check schnell feststellen.

Arbeit und Leben NRW ist anerkannte Beratungsstelle für die Bildungsprämie. In einem kostenlosen Gespräch informieren wir über die Förderbedingungen und klären die notwendigen persönlichen Voraussetzungen. Der Prämiengutschein wird dann direkt von unserer Beraterin ausgestellt.

Mitzubringen sind:

  • ein gültiger Lichtbildausweis (Reisepass oder Personalausweis)

    • ggfs. eine gültige Aufenthaltserlaubnis (bei Nicht EU-Bürgern)

  • ein aktueller Einkommensteuerbescheid, der nicht älter als zwei Jahre ist

    • ersatzweise bei Arbeitnehmerinnen bzw. Arbeitnehmern die letzten drei Gehaltsabrechnungen
    • bei Selbständigen die Bescheinigung durch eine Steuerberatung

  • eine Nachweis über die aktuelle Berufsausübung (z.B. die letzte Gehaltsabrechnung, Gewerbeschein)
  • eine Vorstellung darüber, welches Weiterbildungsziel Sie erreichen möchten
  • evtl. bei welchem Weiterbildungsanbieter die gewünschte Fortbildung absolviert werden soll

Weitere Informationen über die Bildungsprämie gibt es im Flyer und auf der Homepage des Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF.

Eine der zahlreichen Beratungsstellen deutschlandweit ist sicher nicht weit entfernt.

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

  

Kurzlink zu dieser Seite: https://goo.gl/S4n382

Zusätzliche Informationen


Kontakt

Claudia Bednarski

Bildungsreferentin

Mail schreiben

Fon: 0211 - 938 00 24
Fax: 0211 - 938 00 29

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne

Kontakt

Claudia Bednarski

Bildungsreferentin

Mail schreiben

Fon: 0211 - 938 00 24
Fax: 0211 - 938 00 29