Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

17.12.2020 12:13

Somewhere under the LGBTQI+ Rainbow


Im Rahmen der Initiative Route NN haben der Verband Léo Lagrange und der Verein Arbeit und Leben NRW das Projekt "Somewhere under the LGBTQI+ Rainbow" ins Leben gerufen.

Das Ziel: jungen französischen und deutschen LGBTQI+ Menschen zu ermöglichen, sich in einem sicheren und fürsorglichen Raum zu treffen, um ihre Erfahrungen auszutauschen und gute Praktiken zu teilen, um gegen die Diskriminierung von Mitgliedern dieser Gemeinschaft zu kämpfen.

Geplant als klassische Jugendbegegnung, hat sich das Projekt seit dem Start am 13. November 2020 in einer virtuell-hybriden Form an die Coronavirus-Krise angepasst. Dank der Unterstützung und der Arbeit der LGBTQI+ Zentren in Lille (J'en suis, j'y reste) und Düsseldorf (PULS) konnten sich ein Dutzend junger Menschen kennenlernen und sich über ihre Situation in Frankreich und Deutschland austauschen.

Das Team stützt sich außerdem auf einen technischen Dienstleister und zwei interkulturelle Teamer*Innen, um die Kommunikation zwischen den beiden Gruppen so reibungslos wie möglich zu gestalten. Die Rolle der Sprachanimationen ist hierbei essentiell.

Bis zum physischen Treffen im Frühjahr 2021 sind weitere Austauschworkshops geplant, damit die Jugendlichen an einer Abschlussproduktion (Video, Guide, Theater, Comic...) zu den Themen ihrer Wahl arbeiten können.

Dieses Projekt wird durch das OFAJ und Erasmus+ finanziert.

Mehr Informationen: garrone(at)aulnrw.de / europe.nidf@leolagrange.org


Kurzlink zu dieser Seite:

Zusätzliche Informationen

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne