Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

16.08.2017 14:46

Konflikte lösen durch Storytelling? – Storytelling-Workshop


Share to connect – How to use storytelling in Youth work?

Storytelling-Workshop vom 05.10.2017 bis 15.10.2017

Storytelling ist nicht nur das Erzählen von Geschichten, sondern dient dem Wissensmanagement und der Konfliktlösung. Die Methode des Storytelling findet zunehmend Interesse, gerade auch im interkulturellen Dialog. Auch in Unternehmen werden Geschichten strategisch dazu eingesetzt, um Traditionen, Werte und Unternehmenskultur zu vermitteln. Storytelling eignet sich, um Ressourcen zu wecken, aber auch um Konflikte in einer Metapher bildhaft und „unter die Haut gehend“ erfahrbar zu machen und Lösungswege aufzuzeigen. Storytelling kann aber auch dazu dienen Vorstellungen und Visionen einer interkulturellen Gesellschaft zu entwickeln.

Unser Angebot richtet sich an junge Erwachsene im Alter von 18 bis 30 Jahren, die sich mit Themen von Flucht und Migration und kultureller Vielfalt in Europa, sei es beruflich, im Studium, in der Freizeit sowie im Ehrenamt beschäftigen und die Methode des Storytelling in ihrer Arbeit mit Jugendlichen anwenden wollen.

In einem Storytelling-Workshop vom 05.10.2017 bis 15.10.2017 in der Region Amsterdam/Utrecht werden auf der Basis von realen Konflikt- und Differenzerfahrungen Lösungswege für interkulturelle Kontexte erarbeitet.

Bei Interesse bitten wir um ein kurzes Motivationsschreiben mit Angaben zur Person und ob bereits Vorerfahrungen mit dieser Methode bestehen. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31. August 2017 an Gabriela Schmitt: 
schmitt(at)aulnrw.de 
0211 - 938 00 22

Die Kosten für Ihre Teilnahme sind durch die Projektmittel gedeckt.

Der Workshop wird in englischer Sprache durchgeführt; es wird erwartet, dass Sie an einem Vorbereitungstreffen in Düsseldorf in der zweiten Septemberhälfte teilnehmen. 

„Share to Connect – How to use storytelling in Youth work? ist ein Austauschprojekt von Arbeit und Leben NRW und dem Storytelling Centre Amsterdam (NL) sowie den Partnerorganisationen 
Sol de Mayo, Paris, Frankreich 
Train of Future, Larache, Morokko
YaLa Young Leaders, Ramallah, Palestinian Territories and Tel Aviv, Israel

Es wird mit Mitteln der EU gefördert.


Kurzlink zu dieser Seite: https://goo.gl/P57qcK

Zusätzliche Informationen

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne