Filter für angebotene Dienstleistungen

Inhalt

26.04.2018 15:35

Bildungsscheck NRW: Öffnung für einen größeren Personenkreis


Mit Stichtag 30. April 2018 wird die Grenze des zu versteuernden Einkommens der Beschäftigten auf 40.000 Euro (80.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) angehoben. Beim Bildungsscheck, der für Betriebe ausgestellt wird, fällt die Begrenzung des Einkommens der Beschäftigten vollständig weg. Darüber hinaus können auch Selbständige zukünftig einen Bildungsscheck erhalten.

Insbesondere die Möglichkeit in Zukunft jährlich einen Bildungsscheck in Anspruch nehmen zu können, soll Beschäftigte und Betriebe zu mehr Qualifizierung motivieren. Ebenfalls dazu beitragen soll die Förderung von E-Learning sowie betriebsinternen Seminaren.

Auch weiterhin werden pro Bildungsscheck 50 Prozent der Weiterbildungskosten in Höhe von bis zu 500 Euro vom Land Nordrhein-Westfalen und dem ESF übernommen. Der Zugang ist zudem an eine Unternehmensgröße von weniger als 250 Beschäftigten gekoppelt.

Alle Informationen zu Änderungen finden sich im Fördersteckbrieffileadmin/_migrated/20180427_bs_eckpunktepapier.pdf.

Mehr Informationen zum Bildungsscheck NRW und dem Beratungsangebot von Arbeit und Leben NRW gibt es hier.


Kurzlink zu dieser Seite: https://goo.gl/qQiqSd

Zusätzliche Informationen

Unsere Bildungsreferenten helfen gerne